mobileLogo
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Im Kundenportal Anmelden

Ab Dienstag, 31. März: 32 weitere Recyclinghöfe während der regulären Öffnungszeiten geöffnet

 

Um die Entsorgungssicherheit in der aktuellen Corona-Krise trotz der Ausgangsbeschränkungen zu gewährleisten und die bereits geöffneten Anlagen zu entlasten, sind ab Dienstag (31.3.) 32 weitere Recyclinghöfe des ZAW Donau-Wald während der regulären Öffnungszeiten mit eingeschränktem Betrieb geöffnet:

kein Verkauf von Erdenprodukten, keine Annahme von Sperrmüll, Bauschutt, Elektrogeräten, keine Verkaufsprodukte, Problemabfälle nur in haushaltsüblichen Mengen:


Bad Füssing, Kösslarn, Rotthalmünster, Ruhstorf a. d. Rott, Passau-Haibach, Aicha v. W., Breitenberg, Hofkirchen, Thyrnau, Windorf
Aholming, Bernried, Osterhofen-Gergweis, Grafling, Lalling, Moos, Schöllnach, Winzer
Bischofsmais, Drachselsried, Frauenau, Kirchberg i. W., Prackenbach, Ruhmannsfelden
Grainet, Hinterschmiding, Hohenau, Innernzell, Jandelsbrunn, Mauth, Perlesreut, Thurmansbang

 

Seit Dienstag, 24.03.2020 sind folgende 38 Betriebsanlagen mit eingeschränktem Betrieb geöffnet

 

Diese ZAW-Anlagen haben regulär geöffnet mit folgender Einschränkung: kein Verkauf von Erdenprodukten:

Entsorgungs- und Recyclingzentren: Außernzell (einschließlich Grüngutannahmestelle und Deponie), Passau-Hellersberg (einschließlich Grüngutannahmestelle und Deponie), Neuburg-Pfenningbach, Regen-Poschetsried (einschließlich Grüngutannahmestelle), Waldkirchen.Recyclingzentren und Recyclinghöfe: Pocking, Vilshofen, Salzweg, Hutthurm, Bad Griesbach, Ortenburg, Hauzenberg, Zwiesel (einschließlich Grüngutannahmestelle), Geiersthal (einschließlich Grüngutannahmestelle), Viechtach, Deggendorf, Plattling (einschließlich Grüngutannahmestelle), Osterhofen, Hengersberg, Grafenau, Neureichenau.

 

Diese Recyclinghöfe haben regulär geöffnet mit folgenden Einschränkungen: kein Verkauf von Erdenprodukten, keine Annahme von Sperrmüll, Bauschutt, Elektrogeräten, keine Verkaufsprodukte, Problemabfälle nur in haushaltsüblichen Mengen:

 

Aidenbach, Tittling, Freyung, Bodenmais, Untergriesbach, Wegscheid, Passau Auerbach, Passau- Heining, Metten (einschließlich Grüngutannahmestelle).

 

Diese Kompostieranlegen und Grüngutannahmestellen haben regulär geöffnet mit folgenden Einschränkungen: kein Verkauf von Erdenprodukten, Annahme kostenpflichtiger Mengen nur auf Lieferschein:

 

Spiegelau-Augrub,Tittling, Deggendorf-Vordertausch, Osterhofen-Blaimberg, Untergriesbach, Pocking, Neureichenau, Thyrnau-Vocking.Entsorgungssicherheit in Corona-Zeiten:

 

Wegen Ausgangsbeschränkung: Entsorgung nur in dringenden Fällen

Wir bitten die Bürger, zu ihrem eigenen Schutz und dem der Mitarbeiter, sämtliche Betriebsanlagen nur in besonders dringenden Fällen aufzusuchen und die Entsorgungshinweise vor Ort zu befolgen. Personen mit erkennbaren infektiösen Atemwegserkrankungen (Husten, Fieber) sollen sich absolut fernhalten. Wichtig: immer den notwendigen Sicherheitsabstand einhalten. Auch die Kundenbetreuer sind gehalten, Distanz zu wahren und dürfen daher nicht beim Entladen oder Sortieren der Abfälle helfen.

 

Regulierung der Besucher vor Ort

Bei hohem Besucheraufkommen müssen aufgrund der Ansteckungsgefahr die Ein- und Ausfahrten auf den Anlagen reguliert werden. Dadurch kann es auch zu längeren Wartezeiten kommen.

 

Informationen im Internet

Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten aller ZAW-Anlagen finden Sie hier. Alle aktuellen Informationen erhält man auch auf der kostenlosen ZAW-App.

 

Müllabfuhr regulär im Einsatz

Die Leerung der Restmülltonnen, Biotonnen und Papiertonnen erfolgt weiterhin normal entsprechend der Abfuhrpläne.

 

Abfälle und auch Wertstoffe (Verpackungen und Papier) aus Haushalten, die vom Coronavirus betroffen sind, müssen in gut verschlossenen Beuteln oder Säcken verpackt in die Restmülltonne gegeben werden. Tonnen dabei bitte nicht überfüllen. Scharfe oder spitze Gegenstände sind so zu verpacken, dass diese den Beutel nicht durchstechen können.


Nähere Informationen - auch für medizinische Einrichtungen - beim LFU (Bayer. Landesamts für Umwelt)