mobileLogo
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Im Kundenportal Anmelden

Buchsbaumzünsler: Entsorgung von befallenen Sträuchern

Abgabe an den Grüngutannahmestellen und Kompostieranlagen des ZAW

 

Auch in diesem Jahr ist der Buchsbaumzünsler wieder aktiv. Kunstvoll geschnittene Solitär-Kugeln sind genauso wenig gegen diesen gefräßigen Kleinschmetterling gefeit wie große Hecken oder Grabeinfassungen: Sobald die Temperaturen im Frühjahr wärmer werden, befällt der Buchsbaumzünsler Buchsbäume und frisst diese kahl. Befallene Pflanzen sehen meist gelblich-beige aus, haben kaum noch Blätter und werden häufig von den Raupen eingesponnen. Die Schädlinge werden bis zu fünf Zentimeter lang und können pro Jahr bis zu drei Generationen bilden. Einen natürlichen Feind gibt es in unseren Breiten bisher nicht.


Ist der Strauch bereits stark befallen oder gar schon am Absterben, hilft nur noch Abschneiden und Entsorgen. Einzelne abgeschnittene Zweige oder Sträucher kann man in die Biotonne oder in die Grüngutcontainer am Recyclinghof geben. Größere Mengen von befallenen Buchsbäumen oder Buchsbaumhecken bringt man zu den Grüngutannahmestellen und Kompostieranlagen des ZAW Donau-Wald. Wichtig: Während der Anlieferung das Material auf dem Anhänger möglichst abdecken, damit die Raupen durch den Fahrtwind nicht weitergetragen werden und bei der Anlieferung die Mitarbeiter auf der Anlage informieren, damit das angelieferte Material abgedeckt werden kann. Bei der Verarbeitung auf den Kompostieranlagen des ZAW Donau-Wald wird das Grüngut gehäckselt und erhitzt sich auf über 70°C, dabei werden alle Raupen, Pilze und auch Unkrautsamen sicher abgetötet.


Informationen im Internet

Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten aller ZAW-Anlagen findet man auf der Internetseite des ZAW Donau-Wald unter www.awg.de. Dort kann man auch die kostenlose ZAW-App herunterladen und sich von unterwegs alle Anlagen mit Adressen und aktuellen Öffnungszeiten anzeigen lassen.