mobileLogo
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Im Kundenportal Anmelden

Nachhaltiger Urlaub kann so einfach sein

 

Endlich Sommerferien! Für viele Familien heißt das: Ab in den Urlaub! Seit Corona erkunden aber auch immer mehr Menschen die Heimat. Und diese hat so einiges zu bieten. Egal wo, Reisen und Ausflüge sollten nicht auf Kosten der Umwelt gehen. „Man gönnt sich ja sonst nichts“, heißt es dann oft. Oder: „Den Rest des Jahres mache ich es eh anders“. Dabei kann es so einfach sein, auch unterwegs Ressourcen zu sparen.

 

Das können Sie ganz konkret tun:


  • Die Heimat neu erleben: Mittlerweile gibt es immer mehr Unterkünfte, die auf Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und -trennung setzen. Im Bayerischen Wald gibt es beispielsweise ein Gütesiegel für nachhaltige Urlaubsbauernhöfe, eine Aktion, die der ZAW gerne unterstützt. Ähnliche Initiativen gibt es mittlerweile fast überall auf der Welt.
  • Lieber Bus oder Bahn statt Auto, lieber Auto statt Flugzeug. Egal wie sie reisen, vermeine Sie Plastik, indem Sie ihre mitgebrachte Trinkflasche und selbst mitgebrachtes Besteck verwenden. Oder wie wäre es mit einer Fahrrad- oder Wandertour in der Umgebung?
  • Leihen statt kaufen: Sportgeräte können Sie sich fast überall leihen und Reiseführer gibt es meistens auch in der nächstgelegenen Bibliothek.
  • Immer eine Baumwoll- oder Jutetasche mit dabeihaben. Diese nehmen kaum Platz weg und Sie sind jederzeit für spontane Einkäufe ausgerüstet.
  • Regional einkaufen. Egal ob Molkereiprodukte, Backwaren oder frisches Obst und Gemüse: Auf regionalen Markt können Sie ganz neue kulinarische Genüsse entdecken, die noch dazu nachhaltig sind.

 

Das A und O für einen ressourcenschonenden Urlaub ist die Planung. Unterwegs gar keinen Abfall zu produzieren, ist aber beinahe unmöglich. In einer kleinen Tüte können Sie ihren Verpackungsmüll mit nach Hause nehmen und dort fachgereicht trennen und recyceln.

 

Egal ob in der Ferne oder zu Hause - der ZAW Donau-Wald wünscht Ihnen einen schönen Sommer!